Einfache Sprache
27.07.2018

Bemaltes Haus für autistischen Sohn

In den USA ließen Eltern ihrem Sohn zuliebe, ihr Haus von einem Künstler bemalen.

Link zum Original-KURIER-Artikel


Ein Ehe-Paar ließ ihr Haus für den autistischen Sohn
von einem Künstler anmalen.
Es sieht nun aus wie Kunstwerk von Van Gogh.

Van Gogh war ein Maler und Zeichner aus den Niederlanden.
Er ist bekannt für Gemälde mit dick aufgetragener Farbe.
Man sieht in ihm einen der ersten modernen Maler.
Das Haus hat zwei Stöcke.
und steht in der Stadt Mount Dora in Florida.

Der 25 jährige Sohn freute sich darüber.
Einige Touristen wollten Fotos vom Haus machen.

Dem Ordnungsamt gefiel das bemalte Haus aber gar nicht.
Sie meinten, es wäre kindische Malerei.
Außerdem würde das Haus so
nicht zu den anderen Häusern in der Stadt passen.
Der Richter, der den Fall  bearbeitet hat,
gab dem Ordnungsamt Recht und entschied,
dass das Paar ihr Haus neu bemalen muss.
Aber sie weigerten sich.
Die Familie sah das bemalte Haus
als eine Art Geschenk für ihren autistischen Sohn.

Es kam zu einem Streit vor Gericht und die Eltern
hätten eine hohe Geldstrafe bezahlen müssen.
Der Fall landete dann auch noch vor dem Bundesrichter.
Die Eltern gewannen am Ende den Streit.
Es wurde ihnen erlaubt, das Haus so zu lassen, wie es ist.
Das Paar bekommt keine weiteren Strafen mehr.
Der Bürgermeister der Stadt
entschuldigte sich auch noch bei dem Paar.