Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto/FooTToo/IStockphoto.com

Einfache Sprache
11/14/2019

Änderungen für die Bio-Landwirtschaft in Österreich

Österreich muss einige Änderungen bei der Bio-Landwirtschaft umsetzen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die EU hat beschlossen,
dass in Österreich die Regeln für die

Bio-Landwirtschaft strenger sein müssen.
Bio-Landwirtschaft bedeutet, dass kein
Pflanzenschutz-Gift eingesetzt werden darf und
dass die Tiere artgerecht gehalten werden müssen.

Bisher mussten Bio-Bauern ihre Tiere
nicht zu einer Wiese bringen,
wenn sie zu weit entfernt vom Bauernhof war.

Trotzdem durften Bauern ihre Lebensmittel
als Bio-Produkte verkaufen.

In Zukunft dürfen die Bauern ihr Fleisch nur „Bio“ nennen,
wenn die Tiere regelmäßig auf einer Wiese im Freien sind.
Das Frei-Gehege der Tiere darf auch nicht
vollständig überdacht sein.

Außerdem ist es in Zukunft verboten,
den Tieren ihre Hörner abzuschneiden oder
ihre Schwänze zu kürzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.