Einfache Sprache
09.05.2018

9 Entenküken von der Schnellstraße gerettet

Der Wiener Tierschutzverein kümmert sich um die Entenküken, die von einer Schnellstraße gerettet werden konnten.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Mitarbeiter von der Firma Asfinag haben
am 7. Mai 9 Entenküken von der Schnellstraße S1 gerettet.
Die Verkehrsmanager haben die Tiere
zwischen Rannersdorf und der
Raststation Schwechat gesehen.
Die Asfinag ist für den Bau und den Betrieb
der Autobahnen in Österreich zuständig.
Verkehrsmanager kümmern sich darum,
dass zum Beispiel auf der Schnellstraße
der Verkehr gut geregelt ist.

Die Tiere wurden sofort von der Schnellstraße gerettet
und zum Wiener Tierschutzverein gebracht.
Die Entenmutter konnte traurigerweise
nur noch tot gefunden werden.
Die 9 Entenbabys wurden nun im Kleintierhaus
vom Wiener Tierschutzverein untergebracht.