© Orovits Thomas

Burgenland
03/16/2020

Raaberbahn fährt weiter nach Ungarn

Trotz Schließung der ungarischen Grenzen wird weiter nach Plan gefahren

von Thomas Orovits

Die ungarisch-österreichische Eisenbahngesellschaft Raaberbahn hält ihre Strecken aufrecht. Zu dieser Klarstellung sah sich das Unternehmen am Montag veranlasst, nachdem Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban die Schließung der Grenzen für den Personenverkehr verkündet und nur ungarischen Staatsbürgern die Einreise nach Ungarn vorbehalten hatte.

Die Raaberbahn führt ihre Züge weiter über Sopron bis nach Deutschkreutz, auch die Verbindung zwischen Wr. Neustadt und Sopron bleibe aufrecht, ebenso Pamhagen-Fertöszentmiklos. Aber in Sopron dürfen nur ungarische Staatsbürger aus- und einsteigen.

www.raaberbahn.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.