© zweischrittweiter.at

Werbung
08/06/2021

Steak mit Pimiento Crostinis: Eine ideale Kombination

Wie gelingt das Steak so, dass es garantiert schmeckt? Mit Pimiento Crostinis als Beilage mundet es auf alle Fälle. So geht’s

Frisch auf dem Herd: Gemüse aus der Region hat jetzt Saison. In unserer 10-teiligen Serie stellen wir alle zwei Wochen ein besonderes Gemüse von LGV Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse vor und liefern dazu ein köstliches Rezept von Motion Cooking.

Das Rezept: Steak mit Pimiento Crostinis

Steak

  • 350 g Rib Eye Steak
  • Salz & Pfeffer
  • Butterschmalz zum Braten

Pimiento Crostinis

  • 1 rustikales Baguette
  • 200 g Ricotta
  • 1 Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Handvoll Grillpaprika bzw. Pimientos de Padron
  • 1 Handvoll bunte Cherryparadeiser
  • BONA Olivenöl zum Braten
  • Salzflocken
  • Balsamico
  • Basilikum

Zunächst tupfen Sie das Steak gründlich trocken und würzen es beidseitig großzügig mit Salz, bevor Sie es zur Seite stellen.

Inzwischen können Sie den Ricotta mit Zitronenzesten, dem Saft einer halben Zitrone sowie je einer Prise Salz und Pfeffer glattrühren und erneut mit Salz abschmecken.

Zurück zum Steak! Braten Sie es für sechs Minuten mit etwas Butterschmalz in der Pfanne. Dabei ist wichtig, dass Sie es jede Minute wenden: Dadurch wird es gleichmäßig gegart und bekommt eine perfekte Kruste. Jetzt können Sie es zugedeckt für etwa zehn Minuten zur Seite stellen.

Als nächstes erhitzen Sie etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne und rösten die Cherryparadeiser darin, bis sie leicht aufplatzen. Leicht salzen und zur Seite stellen!

Nun kommt noch ein wenig mehr Olivenöl in die Pfanne und die Pimientos werden bei hoher Temperatur geröstet. Sobald sie dunkle Stellen bekommen, würzen Sie sie mit Salzflocken.

Dann schneiden Sie das Baguette in kleine Stücke und bestreichen es großzügig mit dem vorbereiteten Ricotta. Darauf kommen nun die gerösteten Paradeiser und die Pimientos! Ergänzen Sie etwas Balsamico und Basilikum als Garnitur.

Jetzt können Sie es mit dem aufgeschnittenen Steak servieren – Mahlzeit!

Motion Cooking zum Nachkochen

Woher kommen die Paprika? Gemüsebäuerin Roswitha Unger aus dem Seewinkel

Im burgenländischen Wallern arbeitet Roswitha Unger bereits seit 1987 im Familienbetrieb, in dem neben der Landwirtschaft zusätzlich auf einem Hektar grüne Paprika, Kopfsalat und Grillpaprika in Folientunneln kultiviert werden. Der Fokus liegt dabei auf dem grünen Paprika und dem Kopfsalat. Angebaut wird das Gemüse gut behütet in Folientunneln, was vor Frost und Wetterkapriolen schützt und das perfekte Umfeld bietet. Seit 2020 wird auch mit Leidenschaft der beliebte Grillpaprika („Pimiento de Padron“) angebaut.

Nur wer mit Leidenschaft dabei ist, und sich nicht vor Neuem scheut, kann sich immer weiterentwickeln. Mit großen Schritten vorwärtskommen – das ist meine Devise. Stillstand mag ich gar nicht!

Gemüsebäuerin Roswitha Unger

Weingut KRUTZLER

Zum Steak mit Pimiento Crostini empfiehlt Reinhold Krutzler seinen Gemischten Satz Alte Reben 2018. Durch das spezielle Klima und den eisenhältigen Boden der Region Eisenberg im Südburgenland erhält der Wein eine besonders feine Mineralik und einzigartige Struktur. Der aus vier Weißweinsorten gekelterte Gemischte Satz zeigt, dass der Eisenberg nicht nur hervorragende Rotweine hervorbringt.

Neue Feine Öle

Bewusstes Genießen fällt leicht mit „BONA Olive“, dem fruchtigen Olivenöl Extra Vergine und mit dem ganz neuen „BONA aktiv leben“ mit Chia Samen Öl. Die einzigartige Zusammensetzung macht es besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und es enthält das Sonnenvitamin D, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt!

Behind The Scenes: Making Of

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.