Wunsch vieler Großstädter: entspannt Wohnen im Grünen

© Kurier/Jeff Mangione

Chronik | Wien | WohnKURIER
05/05/2019

Wohnquartier mitten im Wildgarten

Auf dem Rosenhügel im 12. Bezirk entsteht leistbarer Wohnraum für insgesamt 2.300 Menschen.

Leistbares Wohnen inmitten eines Wildgartens – das wird für viele Wiener schon bald Realität: Auf dem Rosenhügel, einem Ausläufer des Wienerwaldes, wird im 12. Bezirk derzeit Wiens erstes Wohnquartier in einem Wildgarten gebaut. Seit Anfang April wird dort auch ein weiterer Gemeindebau NEU errichtet.

„Auf dem Rosenhügel entsteht ein naturnahes Wohnquartier mit rund 1.100 Wohnungen“, erklärt Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (SPÖ). Gebaut werden von der Stadt Wien geförderte Wohnprojekte ebenso wie Baugruppen, freifinanzierte Wohnungen und nicht zuletzt ein Gemeindebau NEU. „Im künftigen Meidlinger Bezirksteil wird das gute Miteinander großgeschrieben“, sagt Gaál. „Ein Nachbarschaftszentrum und miteinander verbundene Freiräume und Gärten werden viel Raum für gemeinsame Aktivitäten bieten.“

Fünf Geschoße

Der Gemeindebau NEU im Wildgarten (Architektur: Gangoly & Kristiner) besteht aus einem Baukörper mit fünf Geschoßen und einer Tiefgarage mit 180 Stellplätzen. Auf rund 7.500 Quadratmetern Wohnnutzfläche entstehen 123 Gemeindewohnungen, die nahezu alle über Balkon oder Loggia verfügen.

Mehr als die Hälfte davon sind Zwei-Zimmer-Wohnungen, die eine Wohnfläche von rund 55 Quadratmetern besitzen. Durch weitere Ein- und Drei-Zimmer-Wohnungen ist der Gemeindebau NEU auch für Singles oder Familien ein passendes Zuhause.

Im Wohnquartier im Wildgarten sind die Grün- und Freiräume bauplatzübergreifend konzipiert. Gärten und eine autofreie und nachhaltige Infrastruktur sorgen für naturnahes Wohnen. Ein Nachbarschaftszentrum und ein Kindergarten am Areal sind ebenso geplant.

Der Wildgarten soll seinen künftigen Bewohnern Begegnungs- und Rückzugsraum mit unterschiedlichen Nutzungsintensitäten vom Gemeinschaftsgarten bis zur Blumenwiese und Wildhecke bieten. Dafür stehen Grün- und Freiflächen, öffentliche Plätze, Jugendspielbereiche, Gartenlandschaften sowie ein Baumhain zur Verfügung.

Ende 2019 bezugsfertig

Bereits im Rohbau präsentieren sich die geförderten Wohnprojekte auf den Bauplätzen 8 und 18 am Emil-Behring-Weg im Wildgarten. Auf Bauplatz 8 realisiert die Sozialbau AG (Architektur: Walter Stelzhammer) 167 supergeförderte Wohnungen, davon 59 SMART-Wohnungen.

Bauplatz 18 von Bauträger Neuland (Architektur: M & S Architekten) wird 55 supergeförderte Wohnungen, davon 20 SMART-Wohnungen beherbergen. Insgesamt entstehen auf diesen beiden Bauplätzen im Wildgarten 222 leistbare Wohnungen, die Ende des Jahres bezugsfertig sein werden.