© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
12/30/2021

31-Jähriger soll versucht haben, Polizistin mit Faust zu attackieren

Der Mann dürfte augenscheinlich alkoholisiert gewesen sein. Er konnte nur durch Anwendung von Körperkraft festgenommen werden.

Ein Mann alarmierte am Mittwochabend im dritten Bezirk die Polizei, weil ein Nachbar im Stiegenhaus für Lärm gesorgt hatte. Dessen Lebensgefährtin dürfte ihn nicht wieder in ihre Wohnung gelassen haben. 

Auch die Polizisten konnten den Mann nicht beruhigen, er soll sich geweigert haben, das Stiegenhaus zu verlassen. Plötzlich versuchte er eine Beamtin mit einem Faustschlag zu attackieren. Nur durch Anwendung von Körperkraft konnte die Polizistin den Mann festnehmen. Sie wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, konnte ihren Dienst aber vorerst fortsetzen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.