© Flatschers

Chronik Wien
08/08/2019

Wien: Das Flatschers Bistrot sagt Au Revoir

Das kleine Stück Paris mitten in Neubau sperrt nach Umbau im September mit neuem Konzept wieder auf.

„Au Revoir & Adieu“, sagt das Team des Flatschers Bistrot seinen Gästen. Fünf Jahre lang wurden in der Kaiserstraße (Neubau) Burger und Steaks serviert, aber natürlich auch französische Spezialitäten wie „Moules Frites“ und die dazu passenden Weine.

Der Abschied ist aber nicht für immer. Das Bistrot schloss Ende Juni lediglich für Umbauarbeiten seine Türen. Ab 17. September geht es weiter – mit neuem Namen, einer neuen Speisekarte und einen neu gestalteten Innenhof. Französisch mit internationalen Einflüssen wird die Küche sein, verrät Johanna Triska von der NEST Holding des Gastronomen Igor Nesterenko, der das Lokal erst vor wenigen Monaten von Andreas Flatscher übernommen hat. „Es wird aber auch ein paar Überraschungen geben.“

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.