THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
06/22/2021

Wien-Brigittenau: Rumäne soll Polizisten beschimpft und attackiert haben

Der Verdächtige dürfte im Vorfeld Passanten angepöbelt haben. Er wurde festgenommen.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden am Montagabend in die Pappenheimgasse gerufen, da ein 38- jähriger Rumäne dort Passanten beschimpft haben soll. Der 38-Jährige beschimpfte dann laut Exekutive auch die einschreitenden Beamten.

Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er vorläufig festgenommen. Gegen die Festnahme versuchte sich der Verdächtige mit Fußtritten zu wehren. Weiters soll er die Beamten mit dem Umbringen bedroht haben. Der Tatverdächtige befindet sich in polizeilicher Anhaltung, die Polizisten wurden durch den Vorfall nicht verletzt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.