SALZBURG: CORONAVIRUS - POLIZEI MIT MUNDSCHUTZ

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
10/22/2020

Warnung: Falsche Polizisten versuchen es mit Corona-Masche

Die Betrüger nutzen die Pandemie um an das Geld vor allem älterer Personen zu kommen.

Immer wieder muss die Polizei vor Betrügern warnen, die sich als Polizisten ausgeben, um damit von ihren Opfern Geld zu bekommen. Nun nutzen de Kriminellen auch noch die Corona-Pandemie für eine neue derartige Masche.

Die Täter geben sich am Telefon als Polizisten aus und sagen den Opfern, dass ein Angehöriger an Covid-19 erkrankt sei. Dann fordern sie von den Opfern in Bargeld, das entweder für eine Behandlung oder eine Heilung der Krankheit benötigt werde. An einem am Telefon genannten Übergabeort wird von den Betrügern schließlich das Bargeld übernommen.

Zwei Fälle in Wien bekannt

Bislang sind in Wien zwei derartige Fälle aktenkundig, beide Vorfälle ereigneten sich im Oktober 2020.

Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionsmaßnahmen:

  • Die Polizei nimmt niemals Geld oder Wertgegenstände entgegen.
  • Beenden Sie verdächtige Telefonate und wählen Sie 133.
  • Nennen Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen.
  • Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen und informieren Sie ihr Umfeld über die Betrugsmasche des „falschen Polizisten“.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.