Mann ignorierte Polizeikontrolle und prallte gegen Baum

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
03/18/2022

Verfolgungsjagd in Wien: Biker ohne Helm verletzte zwei Polizisten

Die Beamten holten sich Unterstützung von der WEGA. Durch Anwendung von Pfefferspray wurde er geschnappt.

Am Donnerstagvormittag ereignete sich eine Verfolgungsjagd durch den 19. Wiener Bezirk. Die Polizei sah zuerst am Nußdorfer Platz einen Mann, der ohne Helm ein Motorrad fuhr.

Als die Beamten versucht haben, den 35-Jährigen anzuhalten, flüchtete dieser mit hoher Geschwindigkeit stadtauswärts. Erst durch eine Straßensperre konnte er zum Anhalten gezwungen werden.

In der Heiligenstädter Straße versuchte der Biker einen Gegenstand aus seinem Rucksack zu nehmen und folgte der Aufforderung nicht, seine Hände zu zeigen. Beim Versuch den Mann zu fixieren, wehrte sich dieser heftig und dürfte versucht haben, einem Beamten die Dienstpistole zu entreißen.

Nur durch Anwendung von Pfefferspray und mit Unterstützung der Wega konnte der Kosovare schlussendlich festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der Mann ohne gültige Lenkberechtigung gefahren ist.

Bei dem Vorfall wurden zwei Polizisten verletzt, die ihren Dienst nicht weiter fortsetzten konnten.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare