JAPAN-ENTERTAINMENT-POKEMON-GAMES

© APA/AFP/BEHROUZ MEHRI / BEHROUZ MEHRI

Chronik Wien
03/12/2021

Verdächtige Anrufe bei der Polizei: Mann droht, Beamte zu erschießen

Der mutmaßliche Anrufer wurde ausgeforscht und festgenommen. Ein Pistole wurde nicht gefunden.

Am Donnerstag rief ein vorerst unbekannter Mann zwei Polizeiinspektionen an und gab an, dass er im Pezzlpark in Wien-Hernals eine Pistole gefunden habe und damit Polizisten erschießen wolle. Die Anrufe gingen bei der Polizeiinspektion Rötzergasse in Wien-Hernals und bei der Polizeiinspektion Trillergasse in Wien-Floridsdorf ein. 

Mit was der Verdächtige wohl nicht gerechnet hatte - die Polizei konnte die Nummer zurückverfolgen, auch wenn diese unterdrückt wurde. Die Rufdatenrückerfassung und die Standortbestimmung führten die Ermittler schließlich zu einer Wohnung in Wien-Favoriten. 

Die WEGA öffnete die Tür und nahm einen 25-jährigen Österreicher fest. Die besagte Schusswaffe wurde nicht gefunden. In der Einvernahme soll der Verdächtige geschwiegen und nichts zu seinen Beweggründen angegeben haben.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.