© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
03/23/2022

Ehepaar in Wien tot gefunden: Verdacht auf Mord und Selbstmord

Es wird vermutet, dass ein 68-Jähriger erst seine 48-jährige Ehefrau und dann sich selbst getötet hat.

Weil ein Ehepaar aus Hietzing seit Tagen nicht erreichbar war, machten sich Freunde und Bekannte sorgen und riefen die Polizei. Da ein Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Wohnungstür von der Berufsfeuerwehr geöffnet.

In der Wohnung fanden die Polizisten die leblosen Körper des 68-Jährigen und der 48-Jährigen. Die Berufsrettung war rasch am Einsatzort, der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Paares feststellen.

Erhebungen am Tatort ließen die Ermittler zum vorläufigen Ergebnis kommen, dass der 68-Jährige seine Frau und dann sich selbst mit einem Messer getötet hat. Das vermutete Motiv sollen
psychische Probleme des Mannes gewesen sein.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Gewalt von Männern gegen Frauen gibt es in allen sozialen Schichten, Nationen, Familienverhältnissen und Berufsgruppen. Morde an Frauen können auch Femizide sein. Der Begriff soll ausdrücken, dass hinter diesen Morden oft keine individuellen, sondern auch gesamtgesellschaftliche Probleme wie etwa die Abwertung von Frauen und patriarchale Rollenbilder stehen.
 
Hilfe für Gewalt-Betroffene gibt es hier:
 
Frauenhelpline (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 222 555 Männernotruf: (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 246 247.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare