++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
06/25/2021

Urkundenfälschung: Tatverdächtige in Wien festgenommen

Ein Schaden von 18.000 Euro ist durch die Betrugsdelikte der beiden Tatverdächtigen entstanden.

Nach längerer Ermittlungsarbeit der Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße wurden zwei mutmaßliche Täter wegen mehrerer Delikte ausgeforscht und am Donnerstag in Rudolfsheim-Fünfhaus festgenommen.

Die zwei Tatverdächtigen, ein 23-jähriger und ein 20-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger, sollen unter Verwendung von falschen Daten mehrere Betrugsdelikte, darunter Anmeldebetrug bei einem Carsharing-Dienst und Urkundenfälschungen, begangen haben. Dabei ist ein Schaden von 18.000 Euro entstanden.

Laut Polizei konnten durch die Festnahme weitere Betrugsversuche in der Höhe von 14.000 Euro verhindert werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurden die beiden Tatverdächtigen in eine Justizanstalt überstellt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.