Chronik | Wien
07.10.2018

Top-Psychoanalytiker in Wien: Suche nach effektiven Antworten in Krisenzeiten

Vom 17. bis 20. Oktober 2018 veranstaltet die International Association for Psychoanalytic Self Psychology (IAPSP) ihre 41. internationale Konferenz im Hotel Savoyen.

Wien ist die Geburtsstadt der Psychoanalyse und daher mit den ihrem Begründer Sigmund Freund eng verbunden. Wien ist auch die Geburtsstadt von Heinz Kohut. Kohut ist der Begründer der Selbstpsychologie.So ist es wenig verwunderlich, dass immer wieder renommierte Psychoanalytiker, Psychologen und Psychiater in Wien tagen.

Vom 17. bis 20. Oktober 2018 veranstaltet nun die International Association for Psychoanalytic Self Psychology (IAPSP) ihre 41. internationale Konferenz in Wien. Diese hochkarätige Konferenz, die vom Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie (WKPS) mitveranstaltet wird und mit dem Institute of Contemporary Psychotherapy and Psychoanalysis (ICP+C) einen Co-Sponsor gefunden hat, hat als Tagungsort das Hotel Savoyen gewählt. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Unter den namhaften Experten der Konferenz sind unter anderem: Thomas Aichhorn, Simona Caprilli, Rut Gat-Dubrov, Hanna Grinberg, Paulus Hochgatterer, Amy Joelson, Thomas Kohut, Joseph Lichtenberg, Wolfgang Milch, Donna Orange, Ilene Philipson, Eva Rass, John Riker und Joye Weisel-Barth.

Suche nach Antworten

Politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Unsicherheit und Umbrüche sind allgegenwärtig. Diese Umwälzung findet nicht außerhalb unserer Behandlungsräume statt. Sie ist immer präsent im Hintergrund und im Vordergrund unserer klinischen Arbeit“, stellen die Konferenz-Vorsitzenden Andrea Harms und Martin Gossmann fest. „In diesem Rahmen wird sich diese Konferenz entfalten, um diese Krisen als Herausforderungen und Möglichkeiten für Kreativität sowohl außerhalb als auch innerhalb der Behandlungsraumes zu erkennen; in theoretischen Erwägungen, im Verständnis des Menschseins und als effektive humanistische Antworten auf die Unsicherheit und Gefahr unserer heutigen Welt."

Die Konferenz wird aus einer Reihe von Pre-Conference-Workshops und Original-Paper-Präsentationen bestehen, die ein breites Spektrum klinischer Fragestellungen abdecken; zusammen mit den vier Plenumspanels, auf die Podiumsdiskussionen in kleinen Gruppen folgen.

Alle Informationen zu dieser Konferenz:

www.iapsp.org/conference/