© LPD Wien

Chronik Wien
10/19/2020

Streit zwischen Autofahrern: Mann zieht Gaspistole

Nachdem ein Mann den anderen geschnitten haben soll, kam es an einer Kreuzung in Wien-Donaustadt zum Streit.

Ein 26-jähriger Autolenker verständigte am Sonntagnachmittag die Polizei in die Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt, weil er von einem anderen Autofahrer mit einer Pistole bedroht worden sein soll. Sofort rückte die Wega aus und fand den verdächtigen 22-Jährigen nach einer kurzen Fahndung in der Hausfeldstraße. 

Festnahme

Der Mann wurde festgenommen, die CO2-Pistole sichergestellt. Der Bosnier bestreitet die mutmaßliche Tat nicht, soll aber angegeben haben, die Waffe nur hergezeigt, aber keine Drohung ausgesprochen bzw. den Lauf nicht in Richtung seines Kontrahenten gehalten zu haben. Außerdem sei er nach einem Streit mit seiner Freundin "aufgebracht" gewesen.

Zuvor sollen die beiden Streitparteien schon länger nebeneinander hergefahren sein. Das Opfer gab an, dass der 22-Jährige zu schnell gefahren sei und ihn geschnitten habe. An einer Kreuzung sollen sie sich dann aufgefordert haben, die Fenster runterzudrehen - dann sei es eben zu dem Streit gekommen.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.