© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
01/24/2022

Streit in U-Bahnstation: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Bei dem Mann fanden die Beamten auch einen Führerschein, der nicht auf seinen Namen ausgestellt sein soll.

Wegen einer Auseinandersetzung zwischen einem 26-Jährigen und einem 16-Jährigen wurde die Polizei am Sonntagabend zur Leopoldstädter U-Bahnstation Stadion gerufen. Als die Beamten eintrafen war auch der 20-jährige Bruder des 16-Jährigen anwesend. Er soll versucht haben den 26-Jährigen zu attackieren. Als die Polizei das unterbinden wollte, soll er sich äußerst aggressiv verhalten haben.

Der Tatverdächtige wollte sein strafbares Verhalten nicht einstellen, weshalb er auch festgenommen wurde. Dabei musste ein Beamter zum Pfefferspray greifen. Der Mann wurde von der Rettung behandelt und später von der Polizei durchsucht. Bei ihm fanden die Beamten einen Führerschein, der nicht auf seinen Namen ausgestellt war.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare