Symbolbild

© ÖBB/Philipp Horak

Chronik Wien
12/13/2019

Start für Wiener Nacht-S-Bahn an Wochenenden und vor Feiertagen

Künftig im 30-Minuten-Takt auf Stammstrecke und Vorortelinie unterwegs. Erstmals in der Nacht auf Sonntag.

Mit der österreichweiten ÖBB-Fahrplanumstellung an diesem Wochenende startet in Wien auch der angekündigte Nachtbetrieb der Schnellbahn. Künftig ist die S-Bahn in den Nächten vor Samstagen und Sonntagen sowie vor Feiertagen auf der Stammstrecke sowie der Vorortelinie im 30-Minuten-Takt unterwegs. Bisher gab es keinen Betrieb zwischen 1.00 und 4.00 Uhr.

Der nächtliche Halb-Stunden-Takt gilt erstmals in der Nacht von Samstag auf Sonntag, also vom 14. auf den 15. Dezember. Angeboten wird er einerseits für die Verbindung Mödling - Meidling - Floridsdorf (Stammstrecke), wobei einmal pro Stunde und Richtung der Nachtverkehr sogar bis Wiener Neustadt geführt wird. Andererseits sind die Garnituren auch auf der Verbindung Hütteldorf - Heiligenstadt - Handelskai (S45-Vorortelinie) für Nachtschwärmer unterwegs.

ÖBB-Chef Andreas Matthä sprach in einem schriftlichen Statement gegenüber der APA vom Bestreben, den öffentlichen Verkehr in Wien "am Puls der Zeit" zu halten. Man biete nun den Hauptstädtern und den Bewohnern des südlichen Umlands eine "rasche, sichere und preisgünstigere Heimfahrt" auch in den Nachtstunden.

Ganz neu ist die Nacht-S-Bahn in Wien allerdings nicht. Von 2006 bis 2010 gab es schon einmal ein derartiges Angebot an den Wochenenden. Sie wurde eingestellt, als die Nacht-U-Bahn ihren Betrieb aufnahm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.