Chronik | Wien
22.08.2018

Sperre der U4 zwischen Spittelau und Heiligenstadt endet am Montag

Bis 2024 wird die U4 modernisiert, nun wird wieder ein Teilstück fertig.

Ab Montag, 27. August fährt die U4 wieder durchgängig von Hütteldorf nach Heiligenstadt. Im Bahnhofsbereich zwischen den Stationen Spittelau und Heiligenstadt wurden in den vergangenen Wochen mehrere hundert Meter Gleise und zahlreiche Weichen umgebaut, berichten die Wiener Linien.

Seit Anfang Juli wurden in der U4-Station Heiligenstadt die Bahnsteige komplett abgetragen und wieder neu aufgebaut. Im Streckenbereich wurden zusätzlich Gleise umgebaut bzw. Weichen neu verlegt. Die U4-Bahnsteige in Heiligenstadt wurden von Grund auf neu errichtet. Auf den Bahnsteigen wurden im Zuge der Modernisierungsarbeiten neue Sitzbänke, Müllbehälter und Informationsvitrinen angebracht.

Die Wiener Linien haben 2014 damit begonnen, die grüne Linie zu modernisieren, die Arbeiten werden noch bis 2024 andauern. Stadt Wien und Wiener Linien investieren dafür rund 335 Millionen Euro.