Symbolbild

© KURIER/Gilbert Novy

Chronik Wien
05/29/2019

Schwerpunkt-Bilanz: 47 Festnahmen und ein gerettetes Kätzchen

Die Polizei fokussierte sich auf Dealer und andere Verstöße an den Hotspots. Ganz nebenbei wurde ein Kätzchen gerettet.

von Birgit Seiser

301 Polizisten waren am Dienstag unter dem Motto "Sicher in Wien" im Einsatz, um gegen Kriminalität auf Wiens Straßen zu kämpfen. Die Bilanz der Schwerpunktaktion: 47 Festnahmen, davon 20 strafrechtliche Festnahmen, 27 verwaltungs- bzw. fremdenrechtliche Festnahmen. Bei  1269 durchgeführten Identitätsfeststellungen wurden insgesamt 194 Anzeigen gemacht.

 

Einsame Katze gerettet

Neben mehrerer Schläge gegen Drogendealer wurden die Polizisten ganz nebenbei auch zu Rettern eines Kätzchens: Bei einer fremdenrechtlichen Wohnsitzüberprüfung in der Dresdner Straße hörten die Ermittler plötzlich jammernde Schreie einer Katze aus der Nachbarwohnung. Die Polizisten ermittelten den Wohnungsbesitzer, welcher mitteilte, keine Katze zu besitzen. Die Wohnung stünde leer, weil eine Sanierung bevorstehen würde, und er könne sich nicht erklären, wie das Tier in seine Wohnung gekommen sein könnte.

Als der Besitzer die Wohnung öffnete, fanden die Beamten der Bereitschaftseinheit eine verwahrloste, stark ausgehungerte und dehydrierte Katze und brachten sie auf eine Polizeiinspektion, wo sie von der Tierrettung abgeholt wurde.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.