© KURIER/Julia Schrenk

Chronik Wien
11/02/2020

Rezept der Woche: Pastinakensuppe

Pastinaken sind herrlich, haben Saison und lassen sich ganz formidabel zu einer Suppe verarbeiten.

von Julia Schrenk

Dieser Herbst wird eher trüb, nicht nur wegen des Wetters. Da lohnt es sich, sich zumindest essenstechnisch etwas Gutes zu tun. 

Und Suppe im Herbst, das ist nie falsch. 

Für Ihr Pastinakensüppchen (für 4 Personen) brauchen Sie:

  • 500 Gramm Pastinaken (wenn's ein bisschen mehr ist: Auch egal, Sie können die übrig gebliebene Suppe einfrieren und sich am nächsten Home-Office-Tag ein gutes Mittagessen gönnen)
  • 1 gelbe Zwiebel
  • etwas Butter zum Anschwitzen
  • Walnussöl
  • Suppenwürze
  • Salz
  • ein bissl Schlagobers

Zubereitung:

Zwiebel schälen, Pastinaken schälen und würfelig schneiden, Zwiebel hacken und in Butter und Walnussöl anschwitzen, danach Pastinaken zugeben und etwas mitrösten.

Wenn Sie noch wo einen Schluck Weißwein übrig haben, lösche Sie Pastinaken und Zwiebel gerne mit einem Schuss Weißwein ab, wenn nicht: Wasser tut es auch. 

Danach gießen Sie 1,5 Liter Wasser und geben Suppenwürze dazu und lassen die Pastinaken köcheln, bis sie gar sind - ungefähr 20 Minuten. 

Sobald die Pastinaken weich sind, können Sie sie mit dem Pürierstab pürieren. Ist die Suppe noch zu dick, gießen Sie so lange Wasser nach, bis Sie die gewünschte Konsistenz hat. (Und würzen Sie dann gerne auch nach.)

Zum Schluss geben Sie noch einen Schuss Schlagobers dazu, dann wird die Suppe noch ein bisschen sämiger. Und wenn Sie wollen: Rösten Sie noch etwas Sesam in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett), schmeckt gut als Deko und knuspert ein bisschen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.