© LPD Wien

Chronik Wien
11/08/2021

Raub in U-Bahn-Station: Fahndung nach jungen Männern läuft

Die Tatverdächtigen sollen einen 19-Jährigen beraubt haben. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Zwei junge Männer stehen im Verdacht, einem 19-Jährigen am 13. September in der Meidlinger Singrienergasse die Geldbörse mit Bargeld im unteren dreistelligen Euro-Bereich geraubt zu haben.

Die zwei Unbekannten sollen dem Mann in die U4-Station Meidlinger Hauptstraße gefolgt sein und ihn bei einem Zigarettenautomat angesprochen haben.

Dort gaukelten sie ihm eine Notlage eines Freundes vor, woraufhin der 19-Jährige den Tatverdächtigen folgte. In der Singrienergasse pressten sie das Opfer an eine Wand und beraubten ihn.

Die mutmaßlichen Täter wurden von einer Überwachungskamera der U-Bahnstation erfasst. Es soll sich um zwei schlanke Männer im Alter von 16 bis 18 Jahren mit dunkeln Haaren handeln, die beide Deutsch gesprochen haben sollen. Einer der Männer trug eine neonfarbene Trainingsjacke und dunkle Kappe, der andere eine helle Sportkappe.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. Diese können - auch anonym - beim Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Nummer 01-313 10/57210 bzw. 01-313 10/57800 abgegeben werden.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.