++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
06/25/2021

Polizisten in Wien-Meidling mit Messer bedroht

Ein 27-Jähriger drohte mehreren Polizisten mit dem Umbringen. Er wurde festgenommen und in eine Klinik überstellt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein 27-jähriger österreichischer Staatsbürger festgenommen. Er soll über soziale Medien einen Hilfeaufruf getätigt haben, da er sich laut eigenen Angaben in Gefahr befand.

Als die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling und der Bereitschaftseinheit Wien am Einsatzort in Wien-Meidling eintrafen, war der Mann laut Polizei aufgebracht und wollte nicht mit den Beamten kooperieren.

Er flüchtete auf die Straße und drohte den Polizisten verbal mit dem Umbringen. Nachdem er von der Polizei mehrfach aufgefordert wurde sich zu beruhigen, griff er nach einem Messer in seiner Hosentasche und zeigte es in Richtung der Polizisten. Weitere Aufforderungen, sich zu beruhigen und das Messer wegzulegen, wurden vom mutmaßlichen Täter missachtet, heißt es vonseiten der Polizei.

Die Bereitschaftseinheit wandte den Taser an und nahm den 27-Jährigen fest. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus überstellt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.