++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS - SITUATION IN DER WIENER INNENSTADT

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Chronik Wien
04/07/2020

"Polizist" in Wien-Brigittenau auf frischer Tat ertappt

Erneut versuchte am Montag ein vermeintlicher Polizist, sich Zugang zu Wohnungen zu verschaffen.

Ein 55-jähriger Österreicher soll sich am Montag bei mehreren Bewohnern einer Wohnhausanlage in der Engerthstraße als Polizist ausgegeben haben. Er soll einen gefälschten Dienstausweis dabei gehabt und vorgegeben haben, Informationen zu ermitteln. Dadurch wollte er sich Zugang zu den Wohnungen verschaffen. 

Die Bewohner alarmierten aber die echte Polizei und die Beamten konnten den mutmaßlichen Betrüger noch im Stiegenhaus kontrollieren. Der Mann soll sich aggressiv verhalten haben und um sich geschlagen haben. "Er drohte den Beamten sogar, sie die Stiegen hinunter zu stoßen", berichtet Polizeisprecher Daniel Fürst

Zusammenhang mit Bande ist unklar

Der 55-Jährige wurde festgenommen und sein Ausweis sichergestellt. Ob der Mann im Zusammenhang mit jenen mutmaßlichen Betrügern steht, die sich ebenfalls als "falsche Polizisten" ausgaben und dadurch seit 2018 rund 3,5 Millionen Euro erbeutet haben soll, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.