Betrüger prellen Senioren

© APA/dpa/Julian Stratenschulte / Julian Stratenschulte

Chronik Wien
04/22/2021

Polizei warnt vor Betrugsmasche, die wieder im Trend liegt

Die Masche ist seit Jahren bekannt, in letzter Zeit versuchen es Kriminelle aber wieder häufig damit.

Aktuell wurden zwar noch keine Opfer gemeldet, die Polizei warnt aber vor einer bekannten Betrugsmasche, die wieder häufiger angewendet wird. Der Modus Operandi ist wie folgt: Die Opfer werden von einer unterdrückten Telefonnummer angerufen und es wird ein sechsstelliger Gewinn vorgetäuscht. Der Gewinn soll kostenlos an die Wohnadresse geliefert werden.

Anschließend werden die Opfer zu einem Abschluss einer Transportversicherung verleitet. Darauffolgend wird eine E-Mail mit Unterlagen zu dem angeblichen Gewinn und dem Transport übermittelt. Wenn die potentiellen Opfer bei der in der E-Mail angegeben Telefonnummer anrufen, wird eine Kontonummer für die Einzahlung des Versicherungsbetrages bekanntgegeben. Sobald eine Zahlung auf dem Konto der Betrüger einlangt, wird es geschlossen und der einbezahlte Betrag ist nicht mehr rückholbar. Die diversen Konten werden mit falschen Dokumenten eröffnet. Anrufe mit angeblichen Gewinnen sollte also ignoriert werden, sobald man zu einer Zahlung aufgefordert wird. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.