© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
02/27/2019

Peter Hacker wird SPÖ-Chef im Alsergrund

Der SPÖ-Gesundheitsstadtrat folgt Gemeinderat Siegi Lindenmayr als Parteichef im neunten Bezirk nach.

von Josef Gebhard

Vor einem Jahr war er noch Chef des Fonds Soziales Wien, mittlerweile ist Peter Hacker Gesundheitsstadtrat - und bekommt nun auch eine Parteifunktion: Bei der Bezirkskonferenz der SPÖ Alsergrund am 11. März soll er zum neuen Bezirksparteichef gewählt werden. "Alsergrund ist mein  Heimatbezirk, dem ich nach wie vor sehr verbunden bin", erklärt Hacker gegenüber dem KURIER den Grund für seine Kandidatur. Außerdem sei er von vielen gefragt worden, ob er dieses Amt übernehmen wolle, darunter auch sehr viele junge Menschen. 

Der 55-jährige Hacker folgt dem Gemeinderat Siegi Lindenmayr nach, der die Partei seit 2010 führt. Zuvor waren schon prominente Persönlichkeiten wie die ehemalige evangelische Pfarrerin Gertraud Knoll und Ex-Innenminster Caspar Einem SPÖ-Vorsitzende im 9. Bezirk.

Die SPÖ Alsergrund wird dem linken Parteiflügel zugeordnet. Mit Saya Ahmad stellt sie Wien-weit seit dem Vorjahr die erste Bezirksvorsteherin mit Migrationshintergrund. Im Alsergrund ist auch die Sektion 8 beheimatet, die mit ihren Vorstößen die Parteispitze immer wieder ins Schwitzen brachte – etwa zum Verbot des kleinen Glücksspiels oder im Kampf gegen hetzerische Boulevardmedien.

Hacker seinerseits wird ebenfalls dem linken Parteiflügel zugeordnet und ist innerhalb der Stadtregierung die Speerspitze im Kampf gegen Türkis-Blau – etwa im Streit um die Reform der Mindestsicherung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.