© C.JOBST

Interview
05/04/2021

"Parksheriffs arbeiten unter schwierigen Bedingungen"

Auch die neue Chefin der Parkraumüberwachung plädiert für eine Vereinheitlichung der Park-Regeln in Wien.

von Agnes Preusser

Nachgefragt. Michelle Krumpschmid ist die neue Chefin der Wiener Parkraumüberwachung (MA 67). Die Juristin will auf Kundenorientierung setzen.

KURIER: Gibt es bei Parkregeln Verbesserungsbedarf?

Michelle Krumpschmid: Eine Vereinheitlichung würde eine Entspannung der Parkplatzsituation bringen, weil das Ausweichen auf andere Bezirke nicht mehr möglich ist.

Die Parksheriffs kommen nicht nur mit Wohlfühlbotschaften. Wie geht man mit Kritik um?

Manchmal arbeiten die Parksheriffs unter schwierigen Bedingungen. Aber die Menschen verstehen, wie wichtig die Kontrolle der geltenden Bestimmungen ist. Aufklärungsarbeit und Kundenorientierung sind umso wichtiger.

Wissen Sie immer, ob bzw. wie lange Sie wo stehen bleiben dürfen?

Meistens fahre ich mit den Öffis. Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, schaue ich im Handy nach.

Haben Sie selbst schon einmal einen Strafzettel bekommen?

Wenige, alle waren natürlich ärgerlich, aber zugegebenermaßen berechtigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.