Feuerwehreinsatz in der Wiener Aspernbrückengasse.

© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
05/10/2019

Feuer im Novotel in Wiener Aspernbrückengasse

Fünf Verletzte nach Brand in Hotel in Wien-Leopoldstadt - Gebäude vorübergehend evakuiert.

von Julia Schrenk

In der Aspernbrückengasse in Wien-Leopoldstadt ist ein Feuer ausgebrochen. Laut ersten Informationen der Polizei dürfte der Brand im Keller des zentral gelegenen Hotels Novotel ausgebrochen sein. Das komplette Gebäude musste evakuiert werden.

Laut einem Sprecher der Wiener Berufsrettung sind bei dem Brand fünf Menschen verletzt worden - zwei Hotelgäste (eine 30-jährige Frau und ein 61-jähriger Mann) und drei Feuerwehrmänner. Die beiden Hotelgäste und zwei Feuerwehrleute wurden ins Spital gebracht.

Verletzte Feuerwehrleute

Die Feuerwehr setzte im Keller den Atemschutztrupp zur Bekämpfung des Feuers ein. Währenddessen kam es zu einer sogenannten Durchzündung, sagte ein Sprecher der FeuerwehrEin Feuerwehrmann erlitt leichte Verbrennungen, ein weiterer eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein dritter wurde am Bein verletzt.

Die Rettung wurde um 19.20 Uhr alarmiert. Die Feuerwehr löste Alarmstufe 2 aus und war mit 60 Personen am Einsatzort. Die Aspernbrückengasse war am frühen Abend zeitweise für den Verkehr gesperrt.

"Brand aus"

Gegen 20.30 Uhr konnte die Feuerwehr "Brand aus" melden. Danach verrichteten die Einsatzkräfte noch Nachlöscharbeiten. Bis etwa 22.15 Uhr wurde aufgeräumt und das Gebäude gelüftet.

Das Hotel wurde gereinigt und konnte nach Abschluss der Arbeiten wieder benutzt werden. Den Gästen wurden aber auch Ersatzquartiere angeboten.