© Wiener Hilfswerk / Veronika Steinberger

Chronik Wien
11/05/2020

Neuer Sozialmarkt in Penzing ist eröffnet

Die SOMA-Filiale des Wiener Hilfswerks ist aus Ottakring in ein doppelt so großes Geschäft in den 14.Bezirk übersiedelt.

von Anna-Maria Bauer

Die zwei Standorte liegen 2,2 Kilometer auseinander. Dennoch hat Peter Kohls am ersten Tag des neuen Sozialmarkts jede Menge bekannte Gesichter gesehen. "Der Bedarf der Wiener ist sehr groß", sagt der Leiter der Wiener Hilfswerk Sozialmärkte (SOMA). Das war auch der Grund weshalb das Geschäft von dem alten Standort in Ottakring nach Penzing in die Hickelgasse 18 übersiedelt ist. 

Mit 200 Quadratmetern wird den Kundinnen und Kunden eine doppelt so große Verkaufsfläche geboten. Das Lager ist sogar drei Mal so groß und verfügt über ein Kühlhaus. "Dazu kommt, dass die neuen Räumlichkeiten voll klimatisiert sind und auch sonst allen Anforderungen eines modernen Lebensmittelgeschäfts entsprechen", sagt Kohls. 

Am stärksten nachgefragt seien Produkte der Grundversorgung wie Milch, Eier, Butter, aber auch länger haltbare Ware oder Drogerieartikel. Pro Jahr würde die Nachfrage im Schnitt um 20 Prozent steigen. "Und das", sagt Kohls, "obwohl stetig neue Märkte eröffnen.

Durch Corona sind heuer noch einmal 20 Prozent dazugekommen. "Wir haben Anfragen von früher Selbstständigen erhalten oder von Personen aus der Tourismusbranche." 

Die Penzinger Filiale ist Montag bis Freitag von 9.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. 

Der zweite SOMA-Markt des Hilfswerks befindet sich in der Neustiftgasse 73-75 im siebten Bezirk (geöffnet Montag bis Mittwoch sowie Freitag von 10-14 Uhr, Donnerstag 10-18 Uhr). 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.