U4-Störung am Freitag.

© ORF

Chronik Wien
10/25/2019

Nach Rekord-Unterbrechung: Wiener U4 fährt wieder

Die Betriebsstörung der U-Bahn-Linie von Heiligenstadt nach Hütteldorf dauerte von 7.15 bis 18.55 Uhr.

Von 7.15 bis 18.55 Uhr hat eine teilweise Betriebseinstellung der Wiener U-Bahn-Linie U4 am Freitag gedauert. Ursache war ein technischer Defekt. Der Fehler lag im Bereich des Stellwerks in der Station Schottenring. Dieses sei mehr als 40 Jahre alt und soll, ebenso wie ein weiteres, ungefähr gleich altes, nun umgehend erneuert werden.

An eine derart lange Störung des Betriebs wie heute könne sich bei den Wiener Linien niemand erinnern, sagte Sprecherin Barbara Pertl. Seit Freitagfrüh war zwischen Karlsplatz und Schottenring der Betrieb in beide Richtungen eingestellt.

"Sehr verständnisvoll"

Die Fahrgäste, die mit Durchsagen in den Stationen und auf den Bahnsteigen sowie durch Mitarbeiter an Ort und Stelle informiert wurden, seien aber "sehr verständnisvoll" gewesen, es habe kaum Beschwerden gegeben. Wie viele Passagiere von dem langen Ausfall betroffen waren, könne man nicht seriös beziffern, meinte Pertl.

Da die betroffene Strecke mitten in der Stadt liegt und daher gut erschlossen ist, konnte man aber auch leicht auf alternative Linien und andere Verkehrsmittel ausweichen, deshalb gab es anders als sonst in solchen Fällen keinen Ersatzverkehr.

U4 hat sechs Stellwerke

Insgesamt verfügt die U4 über sechs Stellwerke. Neben jenem in der Station Schottenring hat auch jenes bei der Wasserleitungswiese in Heiligenstadt schon gut vier Jahrzehnte auf dem Buckel. Die beiden Relaisstellwerke sollen nun rasch modernisiert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.