THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
03/26/2021

Mutmaßlicher Schlepper in der Wiener Innenstadt festgenommen

Der Syrer wollte offenbar drei Flüchtlinge nach Deutschland bringen.

Die Wiener Polizei führte Donnerstagmittag eine Verkehrskontrollen in der Wiener Innenstadt durch. Dabei hielten die Beamten einen Lenker an, der sich mit einem deutschen Aufenthaltstitel und einem deutschen Führerschein auswies. Die drei Beifahrer machten widersprüchliche Angaben und hatten teilweise keine Dokumente dabei. 

Nach und nach kamen die Polizisten darauf, dass es sich bei dem 36-jährigen Fahrer um einen mutmaßlichen Schlepper handeln könnte. Der syrische Staatsbürger wurde wegen des Verdachts der Schlepperei festgenommen. Die drei Beifahrer im Alter von 21, 40 und 45 Jahren wurden nach dem Fremdenrecht festgenommen.

Die Polizei stellte außerdem das Auto, das Bargeld sowie die Handys der Festgenommen sicher. Das Landeskrimanalamt, Bereich Menschenhandel, hat die Ermittlungen übernommen. Die Fahrt sollte angeblich nach Deutschland gehen.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.