Vienna terror attack

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Chronik Wien
09/17/2021

Mann soll Kleidung in Wiener Asylquartier angezündet haben

Der stark alkoholisierte Mann befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand.

Die Polizei wurde am Donnerstagabend wegen einer Brandstiftung in einem Ottakringer Asylquartier alarmiert.

Ein 27-jähriger Brasilianer soll seine Kleidung im Zimmer angezündet haben, da er sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hatte. 

Als die Beamten vor Ort eintrafen, dürfte der 27-Jährige sie mit Schlägen und Tritten attackiert haben, weshalb er vorläufig festgenommen wurde. Bei dem Brasilianer konnte 1,46 Promille Alkohol gemessen werden.

Bei dem Vorfall wurden zwei Polizisten verletzt und mussten vom Dienst abtreten, beim Brand gab es allerdings keine Verletzten.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.