© Wiener Linien

Chronik Wien

Mammut-Stoßzahn bei Wiener U-Bahn-Bau entdeckt

Bei Grabungen für die U2/U5-Strecke wurde ein 73 Zentimeter langer Stoßzahn gefunden. Nun kümmert sich das NHM um den Fund.

02/03/2023, 05:47 PM

Rund um den Rathauspark erstreckte sich bis vor 12.000 Jahren eine Mammutsteppe, die im Sommer eine weitgehend baumlose, grüne Steppe mit Gräsern und Kräutern war. Ein Stück eines der ausgestorbenen Tiere wurde jetzt bei den Tunnelgrabungen für die neue U2/U5-Strecke entdeckt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Hinter der Universität Wien, bei der Ebendorferstraße Ecke Liebigasse, wurde in 13 Metern Tiefe ein gut erhaltener Mammut-Stoßzahn gefunden, berichten die Wiener Linien. Der Zahn misst 73 Zentimeter und wurde umgehend in das Naturhistorische Museum gebracht. Dort wird ein Team der Geologisch-Paläontologischen Abteilung das Teilstück reinigen und konservieren. Später soll der Stoßzahn auch im Museum ausgestellt werden. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Mammut-Stoßzahn bei Wiener U-Bahn-Bau entdeckt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat