2.000 Euro Bargeld wurden sichergestellt.

© LPD Wien

Chronik Wien
06/16/2019

Kokain-Dealer in Brunn am Gebirge aufgeflogen

Der 31-Jährige verkaufte von einer Lagerhalle aus in den letzten zwei Jahren rund 7,5 Kilogramm Kokain.

von Marlene Penz

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und eines anonymen Hinweises ist es Beamten des Landeskriminalamtes Wien gelungen, einen mutmaßlichen Kokain-Dealer festzunehmen. Der 31-jährige österreichische Staatsbürger verkaufte von einer Lagerhalle in Brunn am Gebirge im Bezirk Mödling ausgehend im Zeitraum der letzten zwei Jahre rund 7,5 Kilogramm Kokain an verschiedene Abnehmer.

Weitere Drogen sichergestellt

Der Straßenverkaufswert beläuft sich dabei auf rund 50.000 Euro. Im Zuge der Durchsuchung der Lagerhalle konnten Drogen „aller Art“ (wie Heroin, Marihuana, LSD, Pilze, Ecstasy oder Tabletten) und rund 2.000 Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt werden. Auch für den Transport von Kokain typisch präparierte Getränkedosen befanden sich im Auto des Mannes.

Eine Vielzahl an Abnehmern konnte bereits ausgeforscht werden, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West führt die weiteren Ermittlungen. Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer sei noch unklar, ob der mutmaßliche Dealer Komplizen hatte, es sei aber davon auszugehen, dass er den "Lagerhaus-Betrieb" gemanagt hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.