Grenzkontrolle

© APA/dpa/Patrick Seeger / Patrick Seeger

Chronik Wien
05/01/2020

Illegales Autorennen mit 200 km/h in Wien

Die jungen Lenker fielen einer Polizeistreife auf der Triesterstraße auf

Sie hatten zwar erst ihren Probeführerschein, aber das hielt zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren sich Donnerstagabend ein illegales Autorennen in der Stadt zu liefern.

Dabei beschleunigten sie auf der Triester Straße auf bis zu 193 km/h. Dort sind eigentlich nur 80 km/h erlaubt. Bei der wilden Jagd fielen sie jedoch einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung auf, die gerade bei einem Alko- und Drogenschwerpunkt im Einsatz war. Die Beamten trauten ihren Augen nicht, als sie die Geschwindigkeit des Lenkers feststellten.

Die Beamten konnten die jungen Raser stoppen, ihnen wurden noch vor Ort ihre Probeführerscheine abgenommen. Sie müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Auch in Innsbruck gab es in der Nacht auf Freitag ein illegales Autorennen. Dabei prallte der 20-jährige Autofahrer gegen einen Lichtmast, drei Mitfahrerinnen wurden verletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.