© LPD Wien

Chronik Wien
01/10/2021

Häftlinge randalierten in Wiener Polizeianhaltezentrum

Das Motiv der sieben Verdächtigen ist derzeit noch unklar.

Sieben Häftlinge haben am Samstagvormittag in ihrer Zelle im Polizeianhaltezentrum am Hernalser Gürtel in Wien-Josefstadt randaliert. Die Männer im Alter von 21 bis 38 stammen aus Marokko, Algerien und Simbabwe oder sind staatenlos und waren wegen fremdenpolizeilicher Bestimmungen inhaftiert, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die Männer hatten sich kurz vor 10 Uhr verbarrikadiert und zerstörten verschiedene Gegenstände - darunter ein Waschbecken unnd ein Spiegel - in der Zelle. Ein Häftling verletzte sich dabei im Bauchbereich. Erst Beamte der Wega konnten die Tobenden beruhigen, die anschließend getrennt untergebracht wurden. Über ihr Motiv verrieten die Männer zunächst nichts.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.