Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos

© APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI

Chronik Wien
03/07/2020

Grüne Abgeordnete bei Demo gegen Grenzschließung in Wien

Gefordert wurde die Öffnung der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland für Flüchtlinge. Die Demonstration führte auch zur ÖVP-Zentrale.

Bei einer Demonstration in Wien haben am Freitagabend zwischen 500 (nach Polizeiangaben) und mehrere tausend (laut Veranstaltern) Menschen die Öffnung der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland für Flüchtlinge gefordert. Mit dabei waren auch die Grünen Abgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic und Faika El-Nagashi.

Zur Demonstration aufgerufen hatte eine Reihe von Organisationen, darunter Asylkoordination, die Grünen Gewerkschafter, Reporter ohne Grenzen und die Omas gegen Rechts. Protestiert wurde sowohl gegen die "brutale und mörderische Schließung der Grenzen zwischen der EU und der Türkei" als auch gegen den österreichischen Beitrag zu dieser "Asylverhinderungspolitik".

Demozug Richtung ÖVP-Zentrale 

Der Demonstrationszug führte unter anderem an der ÖVP-Zentrale in der Innenstadt vorbei. Wie eine Sprecherin der Wiener Polizei der APA sagte, wurde ein Kundgebungsteilnehmer wegen eines tätlichen Angriffs festgenommen. Nähere Informationen dazu gab es am Freitagabend allerdings nicht.

Ernst-Dziedzic will sich am Wochenende auf der griechischen Insel Lesbos selbst ein Bild von der Lage der Flüchtlinge machen. Die Grünen hatten zuletzt die Aufnahme von Frauen und Kindern aus den griechischen Flüchtlingslagern gefordert, was von der ÖVP aber abgelehnt wurde. Für den internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März hat die "Plattform für eine menschliche Asylpolitik" zu einer Großdemonstration unter dem Motto "Asyl ist Menschenrecht! #WirHabenPlatz" aufgerufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.