© APA/dpa/Julian Stratenschulte

Chronik Wien
07/17/2020

Grippeimpfung in Wien heuer kostenlos

Die Stadt will dafür auch eigene Impfstraßen einrichten. Zudem ist eine Kooperation mit der Ärztekammer geplant.

Wien bietet die Grippeimpfung heuer kostenlos an. Von Oktober bis März können Bewohnerinnen und Bewohner der Bundeshauptstadt dieses Service in Anspruch nehmen, wie ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) der APA erläuterte. Dafür sollen auch eigene Impfstraßen eingerichtet werden.

Der Testlauf für eine großangelegte Impfaktion geht derzeit in der Messe Wien über die Bühne. Bis zu 200 Personen können dort täglich vorbeischauen, um sich eine Zeckenimpfung verabreichen zu lassen. Wie die Presse kürzlich berichtete hat, ist auch für die Grippephase ähnliches geplant - wobei anders als bei die FSME-Aktion die Grippeimpfung sogar gratis sein wird.

Standort noch nicht fixiert

Wo die Impfzentren eingerichtet werden, ist noch offen, hieß es heute im Hacker-Büro. Die Messe wird dafür möglicherweise nicht mehr zur Verfügung stehen, da der entsprechende Mietvertrag demnächst ausläuft. Zudem ist auch eine Kooperation mit der Ärztekammer geplant, um den niedergelassenen Bereich hier einzubinden.

Die Vorräte an Impfstoff wurden in Wien massiv aufgestockt. Schon im April habe man über die Bundesbeschaffungsgesellschaft große Mengen eingekauft, erklärte der Sprecher. 320.000 Dosen konnten besorgt werden, dazu kommen noch bestehende Vorräte aus dem Vorjahr.

Neos erfreut

Die Neos begrüßen die Pläne, fordern jedoch zusätzlich, die Impfungen auch in allen Apotheken anzubieten. Sei es doch eine große logistische Herausforderung, 400.000 Impfdosen zu verabreichen.

Gleichzeitig wird der Umsetzungszeitpunkt kritisiert. "Seit Jahren gibt es die Forderung die Durchimpfungsrate zu erhöhen, aber weder wurden bisher ausreichend Impfstoffe beschafft noch der Zugang zur Impfung vereinfacht. Dass die Stadt Wien gerade jetzt vor der Wahl aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und Neos-Forderungen umsetzt, kommt nicht zufällig", meint Gesundheitssprecher Stefan Gara

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.