© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
11/09/2021

Gleistausch: Umleitungen in der Dresdner Straße

Die Bauarbeiten dauern bis 31. Dezember. Für Busse und Autos gibt es unterschiedliche Ausweichrouten.

Die Bim-Gleise in der Dresdner Straße 41-45 sind so defekt, dass man sie gar nicht mehr reparieren kann. Bis zum 31. Dezember kommt es darum zu großen Gleistauscharbeiten – und das bringt naturgemäß Einschränkungen für den Verkehr mit sich.

Dabei gibt es unterschiedliche Umleitungen für die Buslinie 37A und zwei Möglichkeiten für den Individualverkehr (siehe Grafik).

Die Bauarbeiten haben am Montag zwar noch ohne großes Verkehrschaos begonnen, Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) befürchtet aber größere Staus in den kommenden Wochen.

Lärm in der Nacht

Vor allem, weil der Autoverkehr demnächst wieder ansteigen werde. „Bei fünf Grad und Graupelschauer wird das Radfahren auch irgendwann fad und große Geschenke transportiert man auch eher nicht in der Bim“, so Derfler. Apropos Straßenbahn: Die 2er-Linie soll auch während der Bauarbeiten ungestört weiterfahren können.

Das wiederum bringt ein anderes Problem mit sich. Die gröberen Tauscharbeiten können dadurch nur in der Nacht stattfinden, wodurch die Anrainer wohl mit Lärm konfrontiert sein werden.

Polizei unterstützt

Derfler setzt auf umfassende Info-Maßnahmen. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen Verständnis haben, wenn man sie nur informiert“, sagt Derfler. „Sonst ist der Ärger verständlicherweise noch größer.“

Damit am Knotenpunkt beim Technikum (Ecke Marchfeldstraße/Dresdner Straße) alles gesittet abläuft, wurden auch Polizisten hinzugezogen, die einen reibungslosen Ablauf gewährleisten sollen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.