© APA/ROLAND SCHLAGER

Chronik Wien
12/16/2019

Öffis in Wien: U1 fährt nicht durchgehend

Im Wiener U-Bahnnetz kommt es derzeit zu Ausfällen. Rechnen Sie mit Verspätungen und steigen Sie auf andere Linien um.

Im Wiener Frühverkehr kommt es zu Verzögerungen. Betroffen ist unter anderem die U1. Wegen einer Stellwerkstörung infolge eines Brandes in der Station Karlsplatz U fährt die Linie U1 nicht zwischen den Stationen Hauptbahnhof und Schwedenplatz.

Laut Aussendung der Wiener Linien wurde das Feuer bei nächtlichen Arbeiten entlang der U1 durch Funkenflug im Gleisbereich am Karlsplatz ausgelöst. Trotz sofortigem Einsatz der Feuerwehr und der Wiener Linien vor Ort wurden wichtige Kabel beschädigt.

Die Dauer der Störung sei derzeit nicht absehbar.

Die Wiener Linien empfehlen großräumig auszuweichen. Am Hauptbahnhof und Praterstern können Fahrgäste in die S-Bahn umsteigen. Die Intervalle der Linie O wurden außerdem verkürzt. Ersatzweise müssen Fahrgäste auf U2, U3, U4, D, Linien 1 und 2 umsteigen.

Auch bei der Linie U4 kam es frühmorgens zu Verzögerungen, zwischen Margaretengürtel und Karlsplatz war der Fahrbetrieb kurzzeitig eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden. Inzwischen soll die U-Bahn aber wieder fahren. 

Und auch zwischen Meidling und Liesing gibt es derzeit eine Streckensperre bei den ÖBB. Betroffene können auf die Wiener Linien und die Badner Bahn ausweichen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.