++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE / VERKEHRSKONTROLLE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
10/15/2021

Floridsdorf: 20-Jähriger ignorierte mehrere Anhaltezeichen der Polizei

Unter Drogeneinfluss dürfte der junge Mann mehrere rote Ampeln ignoriert haben und zu schnell gefahren sein.

Im Zuge eines verkehrsrechtlichen Schwerpunktes versuchten Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf am Donnerstagabend einen Pkw-Lenker anzuhalten.

Der 20-jährige Fahrer dürfte jegliche Anhaltezeichen ignoriert und seine Fahrt fortgesetzt haben. Die Beamten fuhren dem flüchtenden Mann hinterher und versuchten gemeinsam mit Kollegen des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, der Landesverkehrsabteilung und der Polizeidiensthundeeinheit den Lenker anzuhalten.

Er ignorierte mehrere rote Ampeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen und fuhr mehrmals, ohne abzubremsen, auf Polizeiwägen zu. "Die Unfälle konnten nur durch besonderes Geschick der Polizeikräfte verhindert werden", schildert eine Polizeisprecherin.

Schließlich konnte der junge Mann in einer Sackgasse angehalten werden. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs wurde eine geringe Menge Cannabiskraut sichergestellt und der Lenker fuhr unter Drogeneinfluss.

Dem Österreicher wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und er muss mit mehreren straf- sowie verwaltungsrechtlichen Anzeigen rechnen.

Verpassen Sie keine Meldung von Feuerwehr, Polizei und Rettung mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.