Chronik | Wien
05.10.2018

Fiakerpferd stürzte in Wiener Innenstadt

Sturz auf dem Schwarzenbergplatz: Ärger für Autofahrer, aber gutes Ende für das Pferd.

Ein Fiakerpferd ist am Freitagabend um zirka 18.40 Uhr in der Wiener Innenstadt gestürzt. Es sei wohl vom zweiten Tier des Gespanns umgestoßen worden, berichtete Werner Kaizar von der Initiative "Pro Fiakerkultur".

Das Tier lag reglos vor der Kutsche auf der Fahrbahn bei der Kreuzung Lothringer Straße und  Schwarzenbergplatz. Die Tierrettung und der Amtstierarzt wurden verständigt, hieß es am Unfallort. Es kam in der Gegend zu größeren Staus.

Der Tierarzt betäubte schließlich das gestürzte Tier und befreite es aus seinem Geschirr. Später wurde das Tier wieder aus der Betäubung geholt. Es hatte keine schweren Verletzungen, lediglich einige Schürfwunden, und konnte wieder aufstehen. Im Laufe des Freitagabends habe das Pferd in seinen Stall zurückkehren, sagte Kaizar.