© Kurier / Juerg Christandl

Chronik Wien
09/22/2021

Festnahmen nach Drogenfund in Wiener Bunkerwohnung

Die Ermittler konnten insgesamt sechs mutmaßliche Drogenhändler ausforschen.

Die Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) konnten im Zuge intensiver Ermittlungen zwei mutmaßliche Drogenhändler in Wien festnehmen.

Sie konnten zuerst einen vermeintlichen Handel von Rauschgift im Bereich des Hohen Markts in der Inneren Stadt wahrnehmen und nahmen einen 41-jährigen Serben fest. Bei der Durchsuchung seiner "Bunkerwohnung" wurde ein 34-jähriger Landsmann festgenommen.

In der Wohnung wurden rund 250 Gramm Heroin, eine geringe Menge Kokain und Cannabis sowie 1.160 Euro Bargeld sichergestellt. 

Den Beamten des EGS gelang es auch, vier Drogenabnehmer im Alter zwischen 25 und 39 Jahren auszuforschen und zur Anzeige zu bringen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.