© Polizei Wien

Chronik Wien
01/04/2021

Festnahme: Verdächtiger attackiert Freundin mit Messer

Als die Polizei eintraf, weigerte sich der Mann, die Wohnung zu verlassen. Das Opfer wurde am Arm verletzt.

Ein 50-jähriger Mann soll in der Nacht auf Sonntag seine 35-jährige Lebensgefährtin mit einem Küchenmesser attackiert und am linken Unterarm verletzt haben. Nach dem Vorfall im 15. Bezirk alarmierte das Opfer die Polizei, welche dem Tatverdächtigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot aussprach.

Da der Mann die Wohnung auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht freiwillig verlassen wollte, schritten die Polizisten ein. Der Verdächtige wehrte sich aber vehement, weshalb er vorläufig festgenommen wurde.

Der 50-Jährige wird wegen des Verdachts des Widerstandes gegen die Staatsgewalt sowie der Körperverletzung angezeigt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.