Mehrere Autos brannten komplett aus

© /MA68

Ottakring
10/14/2016

Festnahme nach Brand in Wiener Parkdeck

Ein 32-Jähriger soll das Feuer gelegt und drei Autos aufgebrochen haben.

Die Brandstiftung in einem Parkhaus in der Huttengasse in Wien-Ottakring ist geklärt. Bereits kurz nach dem Vorfall konnte die Polizei einen Verdächtigen festnehmen. Der Mann hatte nämlich am selben Tatort drei Pkw aufgebrochen. Der 32-Jährige bestreitet die Vorwürfe, er ist in Haft.

Donnerstag gegen 3.00 Uhr rückte die Feuerwehr zum Parkdeck in der Huttengasse aus. Der Brandmelder einer angrenzenden Sporthalle war wegen leichter Verrauchung ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert worden. Die Einsatzkräfte entdeckten schließlich, dass nicht die Halle sondern das Parkdeck brannte. Vier Motorräder und drei Autos brannten komplett aus, vier weitere Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Polizei entdeckte Spuren, die auf Brandstiftung schließen ließen.

Kurz darauf nahmen Beamte einen 32-Jährigen fest. Bei der Personendurchsuchung des einschlägig Vorbestraften fanden sie neben Diebesgut, das aus in der Garage geparkten Fahrzeugen stammte, einen Totschläger sowie etwas Heroin. Zudem entdeckten sie Spuren, die den Österreicher auch für die Brandstiftung verdächtig machten. Er wurde festgenommen. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien laufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.