© LPD Wien

Chronik Wien
12/15/2020

Fahndung nach Handtaschenraub in Wiener U4-Station

Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Räuber.

Die Wiener Polizei sucht aktuell nach einem Verdächtigen, der am 27. Oktober gegen 13.25 Uhr bei der Kennedybrücke in Wien-Meidling einer Frau ihre Handtasche gewaltsam entrissen haben soll. Das Ganze hat sich in der U4-Station Hietzing ereignet: Als der Zug einfuhr, soll der Mann die Frau attackiert haben und die Tasche geraubt haben. 

In der Station Schönbrunn ist der Mann ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet. Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein, doch diese blieb ohne Erfolg. Schließlich wurde in einem angrenzenden Park die leere Handtasche gefunden.

Die Frau blieb unverletzt, auch hatte sie nur wenig Bargeld in der Tasche. Dennoch sucht die Polizei nach dem Mann und veröffentlicht Fotos (siehe oben) von diesem - die Polizei ersucht auch etwaige Zeugen, sich zu melden. Hinweise (auch anonym) werden unter der Telefonnummer 01-31310-57210 entgegengenommen.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.