Chronik Wien
09/26/2018

Erste Innenstadt-Weinlese mit Michael Ludwig

Fläche am Schwarzenbergplatz hat 70 Rebstöcke. Bürgermeister diplomatisch: "Je nach Gelegenheit trink' ich das alles gerne."

Premiere am Schwarzenbergplatz: Michael Ludwig (SPÖ) hat am Mittwoch erstmals als Wiener Bürgermeister bei der Weinlese im dortigen kleinsten Weingarten der Stadt assistiert. Der Stadtchef wurde dabei von zahlreichen Fotografen und Kamerateams - sowie von Prominenten wie Dompfarrer Toni Faber oder der Wiener Weinkönigin Elisabeth III - begleitet.

Auf die Frage, welchen Wein er gerne trinke oder ob er gar Bier bevorzuge, zeigte sich Ludwig flexibel: " Wien ist in der glücklichen Lage, als einzige Millionenstadt über einen sehr guten Weinbau zu verfügen, aber wir haben auch eine sehr gute Brauerei in unserer Stadt. Und das Schöne an Wien ist ja die Vielfältigkeit. Je nach Anlass und Gelegenheit trink' ich das alles gerne. Aber immer in Maßen."

Im Vorgarten des Palais Erzherzog Ludwig Viktor befindet sich der letzte noch bewirtschaftete Weingarten in der City. Er beherbergt rund 70 Rebstöcke und wird vom Weingut Mayer am Pfarrplatz betreut. Die aus den Trauben gekelterten Weinflaschen werden Jahr für Jahr für einen guten Zweck versteigert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.