Vienna terror attack

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Chronik Wien
06/27/2022

Ehefrau geschlagen und mit dem Umbringen bedroht: Mann festgenommen

In der Nacht auf Montag musste Polizei zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt ausrücken. Der Ehemann wurde festgenommen.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Wien-Favoriten wurden wegen eines mutmaßlichen Streites alarmiert. Nachbarn hatten eine lautstarke Auseinandersetzung wahrgenommen. Am Einsatzort befanden sich ein 35-jähriger Mann und seien 38-jährige Frau. 

Die Polizisten befragten die beiden getrennt voneinander, wie es zu der Auseinandersetzung gekommen sei. Dabei erhärtete sich für die Beamten der Verdacht, dass der serbische Staatsangehörige die Frau geschlagen und auch mit dem Umbringen bedroht haben soll.

Er wurde vorläufig festgenommen. Ein Betretungs- und Annährungsverbot wurde ausgesprochen. Ein Alkotest mit dem Tatverdächtigen ergab einen Messwert von 1,76 Promille.
In diesem Zusammenhang unterstreicht die Wiener Polizei erneut, dass Gewalt in jeglicher Form nicht geduldet wird. Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer.

Die wichtigsten Telefonnummern im Überblick:

Polizei-Notruf 133

24-Stunden Frauennotruf 01/71719

Frauenhelpline (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 222 555 

Männernotruf: (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 246 247.

Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser 05 77 22

Wiener Interventionsstelle 01/585 32 88

Männerberatungsstelle 01/603 28 28

Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention 0800/216346

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare