Chronik | Wien
15.11.2018

Bub in Wien von Pkw angefahren und schwer verletzt

Auch ein erwachsener Fußgänger und ein Motorradfahrer wurden waren am Mittwoch in Unfälle verwickelt.

Wien: Mehrere Menschen sind am Mittwoch bei Verkehrsunfällen in Wien schwer verletzt worden. In Wieden versuchte ein Siebenjähriger, zwischen einer stehenden Fahrzeugkolonne hindurch die Straße zu überqueren. Er wurde von einem Pkw erfasst und niedergestoßen.

Die Berufsrettung Wien brachte den Buben, der laut Polizei schwere Verletzungen erlitten hat, in ein Spital. Unfallort war eine Kreuzung der Hauslabgasse mit der Kliebergasse.

In der Troststraße in Favoriten trat ein 36-Jähriger zwischen zwei am Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeugen auf die Straße. Auch er wurde von einem Auto erfasst, stürzte und wurde schwer verletzt.

In Meidling erwischte es einen Motorradfahrer. Der 28-Jährige war auf der Breitenfurter Straße stadtauswärts unterwegs. Auf der Kreuzung mit dem Altmannsdorfer Anger stieß das Zweirad mit einem Lkw zusammen, berichtete die Polizei. Nach Versorgung durch die Berufsrettung kam auch er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.