Chronik | Wien
02.05.2018

Auch Wiener Hauptbahnhof ist ab sofort nachts gesperrt

Kein Zutritt von 1.30 bis 4.00 Uhr. Regelung laut ÖBB ähnlich wie auf anderen österreichischen Bahnstationen.

Auch am Wiener Hauptbahnhof bleiben die Türen in den Nachtstunden ab sofort geschlossen. Ein Sprecher der ÖBB bestätigte der APA am Montag entsprechende Medienberichte. Die Nachtsperre gilt von 1.30 bis 4.00 Uhr. Die Regelung sei vergleichbar mit jenen in zahlreichen anderen österreichischen Bahnhöfen, hieß es.

So ist etwa der Westbahnhof in der Nacht ebenfalls nicht zu betreten. Dort werden die Eingänge von 1.00 bis 4.00 geschlossen. Mit den Sozialorganisationen sei die Maßnahme besprochen, wurde betont. Am Hauptbahnhof hatten zuletzt immer wieder Menschen übernachtet. Sie wurden von den Hilfsorganisationen mittels Flyer über die Sperre informiert.